15 Länder in 24 h

Geht das?
Nun ja – Es wurde schon gemacht.
Einen Rekord brechen?
Nein – warum? Wenn überhaupt dann einen persönlichen.
Währen der 24h Landkreis Challenge habe ich diese Touridee irgendwo im Internet entdeckt. Wohl mehr als Provokation schlug ich diese Runde vor.
Hätte nicht damit gerechnet, das wir das wirklich tun wollen. Aber Stück für Stück reift der Gedanke und die ersten Listen werden gefüllt.

Wie schon gesagt- Es wurde ja schon einmal gemacht worden. Meines Wissens schon 3 mal.

Ausserdem habe ich von Nichtcachern gelesen die es in 24h geschafft haben 19 Länder zu besuchen:
https://www.travelbook.de/menschen/globetrotter/rekordreise-3-norweger-bereisen-19-laender-an-1-tag

Es geht also…

Terminlich passte es diese Jahr nicht mehr, aber für das nächste Jahr ist diese Challenge in der Planung.

Rätselevent Nr. 12

Am 18. Januar findet, wie immer im Seasons,Oelde, das 12 Rätselevent statt. Ich freue mich schon drauf.
Das nächste große Cacher Ziel ist ja Jordanien, aber dort gibt es gar keine Rätsel Dosen, aber für die Earth Cache Statistik kann etwas getan werden.
Ausserdem ist mir aufgefallen, das ich viele Mysterie-Dosen aus dem NRW Ranking nicht gelöst habe.
Sicher auch eine Aufgabe:)
Aktuell löse ich aber die Sternzeichen Caches in Lingen, wo wir im Juni 2 Übernachtungen geplant haben.

TB Scan jetzt auch für Android

Mit TBScan wird das Discovern und Loggen von Trackables zum Kinderspiel.
Was bisher iPhone Benutzern vorbehalten war, ist nun auch für Android User verfügbar.
Dank TBScan kann man TB und Coins discovern und loggen, ohne dass der Code abgetippt werden muss.
Sobald man die Kamera auf den Trackable-Code richtet, wird dieser sofort automatisch erkannt! So einfach funktioniert TBScan.
TBScan ist ideal für Events: Wo man bisher Code für Code zuerst auf Papier notiert hat, um diese Zuhause wieder auf dem Computer abzutippen, kann man nun direkt vor Ort die Trackables blitzschnell scannen und anschliessend alle auf einmal discovern. Die TBScan App ist aber auch ein idealer Helfer, wenn man einen Trackable in einem Cache antrifft. Rasch den Code scannen und schon weiss man,
wie die Mission des TB oder Coins lautet. Will man ihn dann mitnehmen, kann er auch direkt geloggt werden.
Aufgrund der grossen Nachfrage steht ab sofort auch eine Android Version mit dem gleichen
Funktionsumfang wie auf iOS zur Verfügung. Preis und Verfügbarkeit TBScan ist als Light Version
kostenlos im AppStore und bei Google Play verfügbar. Die Pro Version, mit einem erweiterten Funktionsumfang,
kann mit einem einfachen In-App Kauf aktiviert werden (CHF 3 / USD 2.99 / € 2.99).
Voraussetzungen
– iOS: ab iPhone 4s und iOS 9 oder neuer
– Android: Android 5.0 (Lollipop) oder neuer
– Für den Zugriff auf die Live-API ist eine Internetverbindung nötig
Infos / Kontakt www.tbscan.com / developer@tbscan.com

Sylvester gibt es wieder ein neues Souvenir

Wer Sylvester und Neujahr an einem Event teilnimmt, oder eine Dose findet bekommt ein neues Souvenir.
Souvenir

Wie auch in den letzten beiden Jahren veranstalte ich wieder ein Event an der Eisbahn. Vielleicht ich das ja für euch eine schöne Möglichkeit das Cacherjahr Revue passieren zu lassen und Pläne für das neue Jahr zu schmieden.
Link zum Event

Vielleicht hat ja auch jemand Lust darauf für das neue Souvenir einen Neujahrsempfang zu geben?

4000 neue Virtuelle

Nun ja, mein Ziel einmal alle Virtuellen in Deutschland gemacht zu haben, ist in weite Ferne gerutscht.
Groundspeak hat sich entschlossen weltweit 4000 neue Virtuelle Caches zuzulassen.
Das ist eine Verdoppelung der Virtuellen Caches.
Die Vergabe erfolgt aufgrund irgendeines nicht näher beschriebenen Algorythmuses. Owner die für Qualitätscaches und guten Service bekannt sind sollten einen Cache legen dürfen. Ausserdem dürfen sich freiwillige Helfer, wie Reviewer etc. über die Möglichkeit freuen Virtuelle legen zu dürfen.
Das es denen aber auch an Ideen für so einen virtuellen Cache fehlen kann, sieht mann an den stellenweise einfallslosen „Dosen“.
Ich persönlich hätte eine Art Wettbewerb schön gefunden. Binnen einer Frist einen Virtuellen Cache einreichen. Dann an Hand von Lokalität und Orginalität die besten 4000 Dosen veröffentlichen.
Die Owner, die einen Legen dürfen haben ein vorbereitetes Listing in Ihren Unpublished Hides und nun ein Jahr Zeit den Cache zu veröffentlichen.
Da die Virtuellen immer noch auslaufende Typen bleiben, können sie nicht adopiert werden und unveröffentlichte Caches verfallen.
Ich bin mal gespannt, wieviele neue virtuelle Caches veröffentlicht werden.

2000 auf dem 2. Oelder Adventswichteln

Auf dem 2. Oelder Adventswichteln habe ich meinen 2000sten Cache gemacht.

Ausserdem meinen 122sten Tag in Folge. Diese Serie wollte ich hier beenden, da es ein Gemstone Badge für 122 Tage gibt und ich es für unsinnig halte jeden Tag zig km zu verfahren um eine Dose zu machen. (Oftmals für Dosen, die nicht einmal einen Umweg Wert wären)

Außerdem habe ich meine 366 Tage voll.

Es fehlt mir nun noch die D4,5 / T3,5 Wertung. Dann muss ich mir eine neue Aufgabe suchen 🙂

Nacht der Vulkane

So wieder da, 7 neue Souveniers und einen weiteren Punkt in der 81er abgearbeitet.

Aber von Anfang an:
Am 29.7.2016 ging es los. Zuerst einen Zwischenstop in Königswinter eingelegt. Der Virtuel Cache GC5932 The Eye of the Dragon lockte uns zur Drachenburg. Ebenso konnte dort ein Earthcahe absolviert werden. der zweite Virtuelle war dann GCFB7E Andernach Stadtrundgang aus 2003.
Zudem wurden noch 6 Tradies eingesammelt und man traf sich auch dem Meet and Greet am Freitag.

Samstag hatten wir dann zuerst die Besichtigung des Lavadoms gebucht und wir bekamen eine wirklich interessante Führung in die Vorgeschichte der Eifel.
Danach ging es mal kurz beim Event vorbei und anschließend auf große Earthcachetour um den Laacher See. Zudem gab es noch ein paar Multis einzusammeln und auch Tradies fanden sich.
Das Event strebte mit einem guten Musikprogramm dann dem Höhepunkt entgegen, der simulierte Ausbruch des Vulkans mit einem tollen Feuerwerk.

Am Sonntag gab es nach dem Frühstück dann die zweite Tour in die Vergangenheit: GC7CE5 Gänsehals und Deutschlands ältester noch aktiver Cache:
GC26C Medivial View um die gut erhaltene Burg Elz. Solltet Ihr einmal dort hinkommen nehmt in jedem Fall noch die Waldgeisterrunde mit. Sie lohnt wirklich.
Es ging weiter Richtung Oberemel (Konz), nicht aber ohne vorher noch GCGMQT Old Mustard Mill zu besuchen.

Weiter ging es dann in Trier mit vielen weiteren Virtuellen, aber das berichte ich in einem eigenen Beitrag